Blitzlicht

Bei dieser sehr einfachen Form der Reflexion geben alle Teilnehmenden des Workshops ganz kurz ihre aktuelle Stimmung/Meinung wieder.

Organisation

  • Dauer:
    Kurz (bis ca. 30 Minuten)
  • Schwierigkeit:
    leicht
  • Gruppengrösse:
    4 bis 15 Personen

Description Long

Die Teilnehmenden stehen oder sitzen in der Regel im Kreis. Der Workshopleitung formuliert eine Frage, wie beispielsweise "Wie geht es Ihnen nach mit den ausgewählten Lösungen?" oder "Was ist der nächste Schritt?".

 

Je nach Variante beantworten die Teilnehmenden die Frage möglichst kurz und unkommentiert. 

 

Üblicherweise wird die Stellungnahme im Hinblick auf Zeit oder Anzahl der Worte beschränkt. 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung

keine

Durchführung

Die Workshopleitung entwickelt spontan und auf Basis des Workshopverlaufs und je nach Stellenwert und Zeitpunkt  der Workshops z.B. im Rahemen eines grössenren Projekts, eine Abschlussfrage für die Blitzlichtrunde.

 

Sie fordert die Teilnhemenden auf, sich im Kreis aufzustellen (falls vorher viel gesessen wurde) und zu setzen (falls der Workshop von viel Dynamik geprägt war).

 

Die Workshopleitung formuliert die Frage und ordnet die Beschränkung der Stellungnahme im Hinblick auf Zeit oder Anzahl der Worte an. ( z.B. maximal 30 Sekunden oder maximal 10 Worte).

 

Alle Teilnhehmenden sollten zu Wort kommen und damit kurz aufblitzen, ohne, dass es zu einer weiteren Reflexion oder Diskussion kommt. 

 

Je nach Bedarf können die Stellungnahmen protokolliert werden.

 

 

 

 

 

Tipps aus der Praxis

Es besteht die Gefahr, dass Blitzlichter kommentiert, oder die Beschränkungen durchbrochen werden.

 

Die Workshopleitung sollte konsequent einschreiten und dies unterbinden.

 

Referenzen

Zurück zur Listenansicht