Papierknick Wortkette

Der/die erste Teilnehmer/in schreibt ein Wort auf, das die Thematik grob umschreibt. Danach schreibt der/die zweite Teilnehmer/in eine Assoziation zum vorangegangenen Wort auf und knickt das andere Wort um und so weiter. Somit entsteht eine kreative Wortkette.

Organisation

  • Dauer
    Kurz (bis ca. 30 Minuten)
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Gruppengrösse
    3 bis 20 Personen

Genaue Beschreibung

Jede/r Teilnehmende/r schreibt ein Wort auf, welches zur Thematik passt und gibt es weiter. Er/Sie schreibt die erste Assoziation auf, die ihm/ihr in den Sinn kommt. Anschlissend wird das Papier so gefaltet, dass nur noch das letzte Wort ersichtlich ist. Danach wird das Papier weiter gegeben an die Person rechts von einem.

 

Da jeweils nur das zuletzt aufgeschriebene Wort ersichtlich ist, werden die Teilnehmenden nicht von den vorher aufgeschriebenen Begriffen beeinflusst. So entsteht eine kreative und vielfältige Wortkette, mit welcher in einem nächsten Schritt weiter gearbeitet werden kann.

 

Illustration

Vorbereitung

  • Pro Person einen Papierstreifen und Stift verteilen

Durchführung

Alle Teilnehmenden sitzen rund um einen Tisch. Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Papierstreifen und schreibt ein Wort auf, welches zum Thema passt. Das Papier wird an die Person rechts von einem weitergegeben. Die nächste Person schreibt eine Assoziation zum obigen Begriff auf. Danach wird das Papier so nach hinten gefaltet, dass nur noch das zuletzt geschriebene Wort ersichtlich ist. Anschliessend wird das Papier beliebig lange weitergegeben werden. So entsteht eine kreative Wortkette.

Tipps aus der Praxis

Im Vorfeld definieren, wie oft der Papierstreifen weitergegeben wird. Am Ende ist eine Anzahl von 8 bis 15 Begriffen pro Papierstreifen optimal (abhängig von der nachfolgenden Methode).

Materialliste

  • Schreibzeug und Papier

Referenzen

Zurück zur Listenansicht