Stell-dir-vor-Methode

Die befragten Personen sollen sich ein Szenario vorstellen.

Organisation

  • Dauer
    lang (mehr als 60 Minuten)
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Gruppengrösse
    2 bis 100 Personen

Genaue Beschreibung

Diese Methodentechnik dient als Schliessung des Prozesses. Durch das Einführen in ein Bestimmtes zenario werden die Befragten in die Thematik eingeführt und vereinfacht den kreativen Denkprozess. Indem die Menge angesprochen wird, kommen dementsprechend neue und unterschiedliche Resultate zurück. Dies soll mündlich und im Direktkontakt mit den Befragten geschehen.

 

Vorbereitung

Die Teilnehmenden besitzen ein Vorwissen und haben sich mit der Challenge auseinandergesetzt.

 

Durchführung

Ein Zukunftsszenario wird mit Bezug auf die Challenge entweder individuell oder in der Gruppe gemeinsam erarbeitet und soll als Basis dienen, die Fragestellung zu definieren. Anschliessend legt man eine Gruppe fest, welche man befragen möchte: Alter, Herkunft, Beruf etc.

 

Die Teilnehmenden informieren jeweils die interviewten Personen, dass sie auf eine Reise an einen Ort in einem bestimmten Szenario mitgenommen werden und sie sich darin reinversetzen sollen. Danach können die Fragen gestellt werden.

 

Tipps aus der Praxis

Erlaubnis für Bild- und Tonaufnahme einfordern.

 

Materialliste

  • Fotokamera
  • Schreibzeug und Papier

Referenzen

Autoren: Valérie Waeber, Kevin Duss, Rebecca Barmet, Yael Schödler, Sandra Heimberg

 

Zurück zur Listenansicht