Tabu-Methode

Das Spiel Tabu eignet sich ideal, um das Eis zu brechen. Indem die Wörter ans Thema anpasst werden, werden die Teilnehmenden inspiriert und können sich auf spielerische Weise mit dem Thema auseinandersetzten.

Organisation

  • Dauer
    Kurz (bis ca. 30 Minuten)
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Gruppengrösse
    3 bis 30 Personen

Genaue Beschreibung

Diese Methode eignet sich hervorragend, um einen Workshop zu beginnen. Auf einfache und spielerische Art können die Teilnehmenden das Eis brechen und miteinander in Kontakt kommen. Indem du die Karten des Spiels dem Thema des Workshops anpasst, werden die Teilnehmenden stimuliert und ins Thema eingeführt. Um das Spiel zu spielen, brauchst du zwei Teams die gegeneinander spielen. Das Ziel ist es, das Wort auf der Spielkarte zu erraten. Jedes Team wählt eine_n Spieler_in, der/die das Wort auf der Karte erklärt, jedoch ohne das Wort selbst zu nennen. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, können zusätzlich Wörter auf die Karte geschrieben werden, welche die Spielenden nicht erwähnen dürfen. Das Team, welches als erstes das Wort errät, bekommt einen Punkt. In jeder Runde wechseln sich die Spielenden mit erklären ab.

 

Illustration

Vorbereitung

  1. Bereite die Spielkarten vor. Die Begriffe sollten mit dem Thema verwandt sein.

Durchführung

  1. Teile die Personen in 2 Teams auf.
  2. Fordere die erste Gruppe auf, eine_n Mitspieler_in zu wählen, um das erste Wort zu erklären.
  3. Der erste Spielende zieht eine Karte (ohne zu sehen was darauf steht).
  4. Das erste Team, welches das Wort errät, kriegt einen Punkt
  5. Das Gewinnerteam ist als nächstes an der Reihe.
  6. Spiel so viele Runden wie du magst.

Tipps aus der Praxis

Um den Schwierigkeitsgrad des Spieles zu erhöhen, können zusätzliche Wörter auf die Spielkarten geschrieben werden, welche nicht erwähnt werden dürfen. Als Alternative kannst du die Zeit einer Raterunde stoppen.

 

Materialliste

  • Flipchart oder Whiteboard
  • Spielkarten
  • Schreibzeug, Bleistift, Kugelschreiber
  • Stoppuhr

Referenzen

Zurück zur Listenansicht