Zukunftswerkstatt & Dragon Dreaming

Die Zukunftswerkstatt dient dazu, die Zukunft in unterschiedlichen Szenarien zu skizzieren. Es geht darum, in der Gruppe gemeinsam Problemlösungen zu finden.

Organisation

  • Dauer
    lang (mehr als 60 Minuten)
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Gruppengrösse
    5 bis 12 Personen

Genaue Beschreibung

Die Zukunftswerkstatt ähnelt dem Szenario-Testing, dabei werden fertige Bilder der Zukunft erstellt. Dies gibt Anhaltspunkte, um genau darüber zu diskutieren. Es wird angenommen, dass sich z.B. eine Innovation bereits durchgesetzt hat. Damit lässt sich über dessen unterschiedliche Auswirkungen für die Beteiligten debattieren.

 

Die Methode des Dragon Dreaming folgt einem ähnlichen Schema. Es werden visionäre Ideen entwickelt, die gemeinschaftlich und nachhaltig sein sollen. Dabei sollen Träume formuliert werden und auf eine Planung und Umsetzung geprüft werden. Es eignet sich für Projekte, Unternehmen oder auch Privatpersonen.

 

Vorbereitung

Die Methode steht und fällt mit einer guten Vorbereitung seitens der Moderation. Diese soll zielgruppenspezifisch erfolgen.

Materialliste

  • Flipchart oder Whiteboard
  • Post-It Zettel

Referenzen

Autor: Thomas Duschlbauer; Titel: Der Querdenker - Das Toolkit mit 30 ausgewählten Methoden; ISBN: 9783907100639

 

www.dragondreaming.org (20.03.2019)

 

Zurück zur Listenansicht